Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Verkehr solcher Daten nach den Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung („DS-GVO“)

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der DS-GVO und weiterer Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der:

Freundeskreis des privaten Internatsgymnasiums Schloß Torgelow e.V.
(im Folgenden „Verein“)
Geschäftsstelle: Schloßallee 1
17192 Torgelow am See
Deutschland

vertreten durch den Vorstand.

E-Mail: info©freundeskreis-torgelow.de
Website: www.freundeskreis-torgelow.de

I. Allgemeine Angaben zur Datenverarbeitung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Die Nutzung der Webseite www.freundeskreis-torgelow.de ist grundsätzlich ohne die Angabe personenbezogener Daten möglich.

Die Verarbeitung personenbezogene Daten von Nutzern erfolgt nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie von Inhalten und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Die Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten richtet sich nach den Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 1 DS-GVO. Soweit für die Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person eingeholt wurde, ist Art. 6 Abs. 1 DS-GVO die Rechtsgrundlage. Dies gilt für alle Arten der Verarbeitung.

2. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten wird ausschließlich für die Zwecke der Kommunikation bzw. zur Verwaltung des Vereins, das berechtigte Interesse richtet sich nach den Grundsätzen des Art. 6 Abs. 1 DS-GVO.

3. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den Gesetzgeber in Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten besteht.

II. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1.    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf der Internetseite werden durch den Betreiber oder das genutzte System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners, ggf. in der Form von Logfiles gespeichert, eine Speicherung erfolgt in der Regel temporär. Folgende Daten werden hierbei möglicherweise erhoben:
(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

4. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten richtet sich nach den Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 1 DS-GVO.

5. Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss ggf. die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 DS-GVO.

6. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

7. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die ggf. temporäre Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite erforderlich. Es besteht in diesem Fall seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

III. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1.    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten freiwillig übermittelt und ggf. gespeichert. Diese Daten enthalten unter anderem: Name, Vorname, Telefonnummer und/oder Anschrift, E-Mail-Adresse.

Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden ggf. folgende Daten gespeichert:
(1) Die IP-Adresse des Nutzers
(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung
Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

1. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 a DS-GVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 DS-GVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b DS-GVO.

2. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hierin auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen ggf. während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

3. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall umgehend gelöscht.

IV. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, stehen den Betroffenen gemäß DS-GVO unter anderem folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:
(1) Auskunftsrecht
(2) Recht auf Berichtigung
(3) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
(4) Recht auf Löschung
(5) Recht auf Unterrichtung
(6) Recht auf Datenübertragbarkeit
(7) Widerspruchsrecht
(8) Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
(9) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Die Rechte der Betroffenen sind im Einzelnen in Kapitel III der DS-GVO detailliert aufgeführt.